Willkommen

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir freuen uns, Sie auf unseren Internetseiten begrüßen dürfen zu können. Wir informieren Sie hier gerne über unsere Praxis. Im Wesentlichen bieten wir vier Schwerpunkte bei der Diagnostik und Therapie neurochirurgischer Erkrankungen an.

 

Dieses sind unsere Schwerpunkte:

Erkrankungen der Wirbelsäule - Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall, Wirbelsäulentumor

Einmal die Erkrankungen der Wirbelsäule, wobei wir von Rückenschmerzen über den Bandscheibenvorfall bis hin zu Wirbelsäulentumoren das vollständige Spektrum der konservativen und operativen Therapie anbieten. An operativen Verfahren können Sie bei uns endoskopisch an der Bandscheibe operiert werden, wir verwenden hierbei die Methode TESSYS. Die mikrochirurgischen und minimal invasiven Verfahren werden durch die Wirbelsäulenstabilisierungen und die verschiedenen Fusionsverfahren ergänzt. Auch die Bandscheibenendoprothetik mit dem Einbau künstlicher Bandscheiben ist eine Spezialität unserer Kliniken.

Hirntumorbehandlungen - Gliom, Glioblastom, Meningeom

Ein zweiter Schwerpunkt liegt auf dem Hirntumor. Dabei behandeln wir alle Arten von Hirntumoren, das Gliom oder Glioblastom ist der häufigste hirneigene Tumor, das Meningeom oder das Akustikusneuriom sind normalerweise sehr gut zu operieren und auch vollständig heilbar. Die HELIOS Fachgruppe Neuromedizin hat hierzu jüngst verbindliche Standards verabschiedet, nach denen unsere Patientinnen und Patienten behandelt werden.

Erkrankungen des Gehirns - Angiom, Aneurysma

Durchblutungsstörungen des Gehirns werden durch Bypass-Operationen, Blutungen durch Ausschaltung von Angiom und Aneurysma in endovaskularer Technik ohne Eröffnung des Schädels behandelt. Hier arbeite ich mit Herrn Kollegen Prof. Dr. Marius Hartmann, einem national und international ausgewiesenen Neuroradiologen eng zusammen.

Schmerztherapie - Parkinson, Vertebroplastie

Die Parkinson´sche Erkrankung sowie verschiedene andere Bewegungsstörungen und zentrale Schmerzsyndrome können mit einem Hirnschrittmacher, (Deep Brain Stimulation, DBS) gut behandelt werden, chronische Schmerzzustände werden medikamentös und interdisziplinär oder aber mit Einlage von Rückenmarkschrittmachern (Dorsal Column Stimulation, DCS), behandelt. Alle diese Schwerpunkte finden Sie detaillierter oben aufgeführt.

Sollten Sie eine persönliche Beratung wünschen, zögern Sie nicht uns anzurufen unter 030/9401-54300 oder Sie schreiben uns eine Nachricht. Frau Anja Baumann wird sich sowohl um Ihre Termine im HELIOS Klinikum als auch in der MEOCLINIC kümmern.

Herzlichst Ihr Professor Kiwit

Sprachen
Sie können sich mit uns auch in Englisch, Russisch und Arabisch unterhalten.